Qualitätsgarantie

Einheitliches Qualitätsniveau

Um die Qualität auf einem einheitlichen und international vergleichbaren Niveau zu halten, muss das Test Center vor der Autorisierung zum ECDL Test Center eine Reihe von Auflagen erfüllen. Diese garantieren ein Qualitätsniveau, das von der Ausrüstung über Gebäude und Prüfungseinrichtungen (Räumlichkeiten) bis zum geschulten Personal reicht. Vorteile, die allen ECDL Kandidatinnen und Kandidaten zugutekommen.

Räumlichkeiten

Die Räumlichkeiten müssen neben den gültigen Normen und gesetzlichen Vorschriften einige qualitative Merkmale aufweisen, die konzentriertes Arbeiten am Bildschirm erleichtern bzw. erst möglich machen: ausreichender Lärmschutz, genügend Sauerstoff (durch entsprechende Raumhöhe bzw. eine Klimaanlage), optimale Beleuchtung für den Arbeitsplatz, ausreichende Fläche pro Prüfungs-PC und einiges mehr.

Hard- und Software | TrainerInnen

Die erforderliche Hard- und Software muss auf dem letzten Stand der Entwicklung sein und ständig zur Verfügung stehen. Und das Institut muss zwei oder mehr Personen für den ECDL schulen lassen. Die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) führt diese Schulungen durch und erteilt danach den TrainerInnen, die ihrerseits positive Prüfungen über die sieben Module ablegen müssen, die Berechtigung, ECDL Prüfungen abnehmen zu dürfen.

Dieses Maßnahmenbündel garantiert ein Qualitätsniveau, das auf alle ECDL Test Center gleichermaßen zutrifft. In Österreich garantiert dafür die OCG, in allen anderen Staaten, die jeweiligen Computer Gesellschaften. Damit der hohe Anspruch, der für den ECDL erforderlich ist, auch gehalten werden kann, wird jedes autorisierte ECDL Test Center zusätzlich zumindest alle zwei Jahre von der OCG erneut überprüft. Ein Mitarbeiter der OCG besucht die Schulungsunternehmen und achtet auf die Einhaltung der vorgegebenen Richtlinien.