ECDL in der Schule

ECDL in der Schule

ECDL in Education Austria

Ab September 2013 wird im Rahmen der Neugestaltung des ECDL eine eigene ECDL Linie für den Schulbereich angeboten. Mit ECDL in Education Austria können zwei unterschiedliche Zertifikate erworben werden, die speziell an die gestellten Anforderungen an junge Menschen in Ausbildung angepasst wurden.

ECDL Standard in Education Austria

ECDL Profile in Educatiion Austria

Der ECDL wird seit 1998 mit Unterstützung des BMBF an Schulen unterschiedlicher Schultypen (AHS, BHS, Berufsschulen, Pädagogische Hochschulen und Pflichtschulen) angeboten. Schülerinnen und Schüler können freiwillig ihre Computer-Kenntnisse im Rahmen der ECDL Initiative zertifizieren lassen. Der ECDL bietet eine Zusatzqualifikation für Schülerinnen und Schüler. An vielen Schulen werden Lerninhalte des ECDL als Grundlage für den EDV-Unterricht genommen. Damit ist Österreich beispielgebend in Europa.

Vorbereitung und Umsetzung

  • Die Lernphase kann frei gestaltet werden, entweder mit klassischen Schulungen, als blended learning oder auch im Selbststudium mithilfe von approbierten und qualitätsgesicherten Lernmaterialien (Bücher, Skripten, DVDs, Online-Lernplattformen, Videos, Übungsplattformen). Im Schulbereich werden die Inhalte entweder im Regelunterricht vermittelt oder im Rahmen von freiwilligen Übungen, Wahlfächern und sonstigen schulischen Angeboten.
  • ECDL Prüfungen erfolgen in Österreich mit derzeit drei automatischen Testsytemen. Im Schulbereich kommt das System ITS R2 zum Einsatz, das den SchülerInnen auch kostenlose Diagnosetests zur Vorbereitung auf die ECDL Prüfungen bietet.
  • Für die Umsetzung des ECDL an österreichischen Schulen ist der Verein ECDL an Schulen zuständig. Als Partner der OCG und autorisiertes ECDL Test Center verwaltet der Verein ECDL an Schulen die ECDL Lizenz im Auftrag und mit Unterstützung des BMUKK. Er organisiert die Autorisierung von Schulen als ECDL Test Center, die Zertifizierung von PrüferInnen für Schulen, unterstützt die Organisation von Prüfungsterminen an Schulen in ganz Österreich und die Vermittlung von PrüferInnen zu Prüfungsterminen. Der ECDL Verein wird in der IT in der Bildung GmbH geführt.

Kosten

Im Schulbereich gelten besondere Konditionen. Die Kosten werden im Regelfall von den Eltern getragen und betragen € 46,00 (statt € 60,00) für die Skills Card (=Prüfungspass) und je € 13,00 (statt € 26,50) pro Modulprüfung.  Werden alle 7 Module des ECDL Standard in education abgelegt, ergeben sich pro Schulkind Kosten von € 137,00.

Alle weiter führenden Informationen finden Sie bei der IT in der Bildung GmbH.