Robo Wunderkind

OCG Coding Sommercamp
Datum: 
Montag, 26.08.2019, 09:00 bis Freitag, 30.08.2019, 15:00
Ort: 

Österreichische Computer Gesellschaft - OCG
Wollzeile 1
1010 Wien

Vortragende/r: 

Mathias Kutschera

Thema: 
Programmieren, Robotik und Making
Grundlagen des Programmierens mit Robo Code
 
Schwierigkeitsgrad
Jede Einheit beinhaltet unterschiedliche Komplexitätsstufen. Die Grundlagen sind für alle TeilnehmerInnen gleich. Durch die Zusatzaufgaben, kann die Komplexität der Aufgaben an das Niveau der TeilnehmerInnen angepasst werden.  
 
Empfohlene Vorkenntnisse
Die TeilnehmerInnen benötigen keine Vorkenntnisse. Sie werden die grundlegenden Begriffe und Prinzipien der Robotik und des Programmierens während dem Verwenden des Robo Wunderkind Baukasten lernen.
 
 
Ablauf
09:00-10:30:    Erster Robo Wunderkind Workshop
 
10:30-13:30:    Spielerische Gestaltung (im Freien) und Mittagessen
 
13:30-15:00:    Zweiter Robo Wunderkind Workshop
 
Alle TeilnehmerInnen werden um 9h von unseren PädagogInnen empfangen und sind um 15h wieder abzuholen.
 

Altersgruppe: 8 - 12 Jahre

Dauer: Montag-Freitag, 9:00-12:00 Uhr, 13:00-15:00 Uhr 

Umfang der Unterrichtseinheiten25 Stunden  

Kosten: € 250.- (inklusive Getränke, Snacks und Lunch)

 
Über Robo Wunderkind
Das österreichische Unternehmen Robo Wunderkind ist auf einer einzigartigen Mission für frühkindliche Bildung. Die Produkte von Robo Wunderkind kommen schon in über 200 Schulen weltweit zum Einsatz. Sie dienen Kindern zur Förderung ihrer geistigen und körperlichen Entwicklung, indem sie ihre Umgebung kennenlernen und sich mit Inhalten der Robotik und des Programmierens auseinandersetzen. Die Methoden und Inhalte, welche durch Robo Wunderkind zur Anwendung kommen, folgen einer leistungsstarken Strategie, die bereits zu Beginn des kognitiven Bewusstseins ansetzt (bei 5-10 Jährigen). In einer Phase, die enormen Einfluss auf die kognitiven Fähigkeiten hat. Die Roboter Baukästen können auf Grund ihrer Vielseitigkeit in zahlreichen Disziplinen wie Sprachen, Mathematik, Kunst etc. eingesetzt werden.
Dazu wurden Baukästen und zugehörige Aps entwickelt, die die Lernerfahrung zu einem spielerischen Erlebnis umwandeln. 
Die Robo Wunderkind Baukästen bestehen aus robusten, farbkodierten Baublöcken. Durch das dynamische Stecksystem können zahlreiche Variationen gebaut, unterschiedliche Ziele verfolgt und ein enorm breites Spektrum an Fähigkeiten angesteuert werden.
Die Unterrichtsgestaltung in den Robo Wunderkind Lehrplänen baut auf dem Konzept des aktiven Lernens auf. Dabei nehmen die Elemente des experimentellen, kooperativen und spielbasierten Lernens eine entscheidende Rolle ein. Die Lernaktivitäten der SchülerInnen sind somit selbstbestimmt und aktiv gestaltet, wodurch stets die bereits erlernten Inhalte mit neuen Informationen in Verbindung gesetzt werden und die Hintergründe und der Nutzen für bestimmte Projekte reflektiert werden. Diese Grundsätze beziehen sich auf die Theorie des Konstruktivismus.